ThermiDry® – hochwirksam beim starkem Schwitzen

Kaum sind die Bluse oder das Hemd angezogen, schon bildet sich der erste Schweißfleck unter den Achseln? Wer unter Hyperhidrose, so der medizinische Fachbegriff für starkes/übermäßiges Schwitzen, leidet, weiß, wie unangenehm das zuweilen sein kann.
ThermiDry® setzt dieser Überreaktion des Körpers ein Ende und deaktiviert die schweißproduzierenden Drüsen minimal-invasiv durch kontrollierte Erhitzung mit Radiofrequenz-Energie.

Die ThermiDry – Behandlung

Eine Hyperhidrose-Behandlung mit ThermiDry® kommt ohne Operation und Narkose aus, wird ambulant durchgeführt und dauert in den meisten Fällen weniger als eine Stunde. Schon am Tag nach der Behandlung können Sie Ihrem gewohnten Alltag nachgehen, sind wieder gesellschaftsfähig und dürfen sich auf ein sichtbares Ergebnis freuen.

Schonend und tiefenwirksam
Bevor wir die tiefenwirksame Behandlung beginnen, betäuben wir das Areal unter der Achsel lokal. So können Sie sich entspannen, während Fachärztin Frau Dr. Müller eine dünne, sterile Kanülenspitze mit einem winzigen Sensor in das Zielgewebe einführt und die entsprechenden Drüsen durch kontrollierte Hitze deaktiviert.

Mit aller Sorgfalt
Die Temperatur der Außenhaut überwachen wir während der gesamten Behandlung mit einer Infrarotkamera und per Systemcomputer. Dadurch können wir optimale Rahmenbedingungen und eine exakte Wärmeeinwirkung gewährleisten. Schließlich geht es um Ihre Gesundheit.

Schnelles Ergebnis, hoher Langzeiteffekt
Ein erster Effekt ist direkt nach der Behandlung spürbar, Sie schwitzen deutlich weniger unter den Achseln. Das endgültige Ergebnis tritt ca. nach ca. 4-6 Monaten ein, sobald der Regenerationsprozess abgeschlossen ist.

Mail an uns:

Mit einem Stern (*) markierte Felder müssen ausgefüllt sein, damit wir Ihre Anfrage bearbeiten können.

Finanzierung

Behandlungskosten einfach in Raten bezahlen mit medipay. Lassen Sie sich ein unverbindliches Angebot berechnen.